__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"6cd47":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"6cd47":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"6cd47":{"val":"rgb(47, 138, 229)","hsl":{"h":210,"s":0.77,"l":0.54,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

AGB

Allgemeine Verkaufsbedingungen HS ONLINE MARKETING GmbH

1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unsere Online-Präsenz geschlossenen Verträge zwischen uns, der

HS ONLINE MARKETING GmbH (im Folgenden HSOM); Bajuwarenstraße 2e, 93053 Regensburg; Geschäftsführer: Hans Schneider; Handelsregister: HRB 16925; Registergericht: Amtsgericht Regensburg; Telefonnummer: +49 941 / 83069397; E-Mailadresse: info@hs-marketing.de

und Ihnen als unseren Kunden.

Wir schließen nur mit Unternehmern nach § 14 BGB oder Kaufleuten nach dem Handelsgesetzbuch Verträge.

(2) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem Vertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Bedingungen, unserer schriftlichen Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB, abzurufen unter https://hs-marketing.de/agb.

(4) Abweichende Bedingungen des Vertragspartners akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen. Die allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten gegenüber Unternehmern nach § 14 BGB oder Kaufleuten nach dem Handelsgesetzbuch und somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden


2. Vertragsschluss

(1) HSOM schließt Verträge nur mit Unternehmern nach § 14 BGB oder Kaufleuten nach dem Handelsgesetzbuch. HSOM richtet seine Produkte nur an Unternehmer nach § 14 BGB oder Kaufleute nach dem Handelsgesetzbuch.

(2) Die Präsentation und Bewerbung von Produkten in unserer Online-Präsenz stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrags dar. Sie stellt die Einladung an Unternehmer nach § 14 BGB oder Kaufleute nach dem Handelsgesetzbuch ein Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages mit HSOM abzugeben.

(3) Mit dem Absenden einer Bestellung über die Online-Präsenzen von HSOM geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot, gerichtet auf die Annahme durch HSOM ab.

(4) Wir werden den Zugang Ihrer, über unsere Online-Präsenz abgegebenen Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

(5) Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch die Bereitstellung des gebuchten Kurses annehmen.


3. Gegenstand des Vertrages und Erfüllung

(1) HSOM bietet seinen Kunden die Leistung von Diensten im Rahmen eines Dienstvertrages gem. § 611 BGB an. Es handelt sich dabei um Kurse zur Weiterbildung in Sachen „Online-Marketing“ für Unternehmer nach § 14 BGB oder Kaufleute nach dem Handelsgesetzbuch. Die Beratung ist ein freier Prozess, der von vielen Faktoren abhängig ist. Bestimmte Werke sind nicht die geschuldete Leistung der Dienstverträge. Es wird das bloße Wirken von HSOM geschuldet und kein bestimmtes Arbeitsergebnis.

(2) HSOM schuldet nicht die Herstellung eines versprochenen Werkes, sondern lediglich die Bereitstellung und Durchführung des vertraglich vereinbarten Kurses bzw. der Dienstleistung. Die Erfüllung des Vertrages liegt allein in der Bereitstellung und Durchführung des Kurses und nicht in der Herstellung eines Werkes. HSOM schuldet nicht die erfolgreiche Umsetzung der Informationen des Kurses durch den Kunden.

(3) HSOM steht dem Kunden als Prozessbegleiter und Unterstützer zur Seite. Die eigentliche Umsetzung der Kursinhalte wird vom Kunden selbst geleistet und unterfällt dessen Verantwortungsbereich – HSOM ist daran nicht beteiligt. Der Kunde ist daher zur aktiven Mitwirkung und Umsetzung der Ratschläge angehalten.

(4) HSOM wird die vereinbarten Leistungen mit der erforderlichen Sorgfalt durchführen. HSOM ist berechtigt, sich dazu der Hilfe Dritter zu bedienen.

(5) Dem Kunden wird auf Anforderung innerhalb einer angemessenen Frist Auskunft über die im Rahmen des Vertrages erbrachten Dienste erteilt.


4. Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Sämtliche Preisangaben in unserer Online-Präsenz sind verbindliche Nettopreise und verstehen sich zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Der Kurspreis ist unverzüglich ab Zugang unserer Rechnung zu bezahlen. Mit Zugang der Rechnung wird der Kurspreis fällig.

(3) Sie können den Kurspreis nach Ihrer Wahl auf unser, in der Rechnung angegebenes Konto überweisen oder uns eine Einzugsermächtigung erteilen. Im Fall einer erteilten Einzugsermächtigung werden wir die Belastung Ihres Kontos frühestens zu dem in Abs.1 geregelten Zeitpunkt veranlassen. Eine erteilte Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für weitere Bestellungen.

(4) Für den Fall, dass vereinbarte Lastschriften nicht vom Konto des Kunden eingezogen werden können und eine Rückbuchung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, den geschuldeten Betrag binnen drei Werktagen nach Rückbuchung zu überweisen und die durch die Rückbuchung veranlassten Kosten zu übernehmen.

(5) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Dasselbe gilt für die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts für einen Gegenanspruch aus demselben Vertrag.


5. Lieferbedingungen, Vorkassevorbehalt und Verzug

(1) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

(2) Die Lieferung erfolgt mit Eingang der Zahlung und der notwendigen Daten des Kunden bei HSOM, soweit nichts anderes vereinbart wurde (Vorkassevorbehalt).

(3) Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen in Verzug, behält sich HSOM vor, auch andere weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen.


6. Kündigung und Laufzeit

(1) Der Vertrag hat die zwischen den Parteien vereinbarte Laufzeit.

(2) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

(3) Kündigungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(4) Ist der Kunde mit mindestens zwei fälligen Zahlungen in Verzug, ist HSOM berechtigt den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Vergütung, die bis zum vereinbarten Beendigungstermin angefallen wäre als Schadensersatz zu fordern.


7. Haftung

(1) Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(2) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Abs.3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen (Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs.3 ausgeschlossen.

(3) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.


8. Urheberrechte

Wir haben an allen Bildern, Filmen und Texten, die auf unserer Webseite veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Des Weiteren ist es ebenfalls nicht gestattet Bilder, Filme und Texte zu nutzen, welche im Zuge von Webdesign-Arbeiten oder Marketing-Dienstleistungen in Form eines Kundenverhältnis erstellt werden. Sollte dies gestattet sein, erfolgt dazu im Dienstleistungsvertrag stets ein gesonderter Eintrag.


9. Datenschutz und Datensicherheit

(1) Der Kunde versichert, bei der Weitergabe personenbezogener Daten an HSOM die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) einzuhalten.

(2) Sofern HSOM für den Kunden Daten im Auftrag (Auftragsverarbeitung) verarbeiten soll, wird darüber eine separat zu vergütende Vereinbarung (schriftlich) zwischen den Parteien getroffen.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Wenn Sie Kaufmann sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland haben, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von HSOM, Regensburg. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.


Anhang zu AGB


SEPA

---

HS ONLINE MARKETING GmbH, Bajuwarenstraße 2e, 93031 Regensburg und deren Erfüllungsgehilfen (Gläubigerreferenz-ID:…………………………………………………………), wiederkehrende, fällige Zahlungen von meinem Konto

IBAN: ………………………………………………………..(bitte eintragen)

mittels SEPA-Basislastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von HS ONLINE MARKETING GmbH, Bajuwarenstraße 2e, 93031 Regensburg und deren Erfüllungsgehilfen auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Basislastschriftverfahren.


Vorname und Name des Kontoinhabers

Straße und Hausnummer des Kontoinhabers

Postleitzahl und Ort

Kreditinstitut (Name und BIC)

IBAN:

Ort, Datum

Unterschrift des Kontoinhabers

-----